09.03.2019 - SKV Reutlingen 2006 e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

09.03.2019

Berichte

SKV Reutlingen – TSV Denkendorf III 2 : 6 (2.888 : 2.911 Kegel)

Gegen den Tabellennachbarn sollte im letzten Heimspiel noch ein Heimsieg herausspringen. Wieder mit Tagesbestleistung ist Josip Cizmesija von 544:446 Kegel (4:0) gestartet. Doch sein Partner Gerhard Kainz geriet deutlich mit 470:531 Kegel (0,5:3,5) unter die Räder. So betrug der Vorsprung nur 37 Kegel. Dieser war wieder in der Mittelkette verspielt. Hier ermurmelten sich Hans Hoff (90 Wurf) und Jürgen Lafors 421:458 Kegel (2:2) und auch Ernst Rühle unterlag deutlich mit 453:491 Kegel (0:4). Somit war der Vorsprung in einen Rückstand von 38 Kegel gedreht. Am Schluss kamen Gerhard Schmid mit 498:467 Kegel (3:1) und Lutz Bohse mit 502:518 Kegel (2:2) noch auf einigermaßen normale Leistungen. Die Enttäuschung über die seit Jahren wohl schlechteste Heimleistung war groß. Am kommenden Spieltag geht es nochmals ersatzgeschwächt zum Tabellenführer nach ES-Mettingen, wo so sicherlich kein Blumentopf zu gewinnen ist.

SKV Reutlingen gem. – TSV Denkendorf gem. 6 : 0 (1.911 : 1.658 Kegel)

Nach dem letzten verpatzten Heimspiel lief es diesmal besser für die gemischte Mannschaft. Dirk Pietsch holte zunächst mit Glück mit 429:428 Kegel (2:2) den 1. Mannschaftspunkt. Daniel Neher erreichte 447:387 Kegel (4:0). Mira Niedernhuber erspielte wieder die Tagesbestmarke 524:368 Kegel (4:0) und Volker Schmid mit 511:475 Kegel (3:1) holten jeweils deutlich ihre Mannschaftspunkte. So stand ein nie gefährdeter Heimsieg zu Buche. Dieser Sieg wahrt jetzt im letzten Spiel beim SV Mettingen gem. die Chance auf die Meisterschaft. Der Sieger dieser Begegnung kann sich über den Meistertitel freuen.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü