23.02.2019 - SKV Reutlingen 2006 e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

23.02.2019

Berichte

SKV Reutlingen – TV Cannstatt/Freiberg 5 : 3 (3.007 : 2.987 Kegel)

Das war knapp und äußerst wichtig. Mit dem weiteren Heimsieg und den gleichzeitigen Punktverlusten der Konkurrenten, hat der SKV die Abstiegssorgen gebannt. Das Spiel begann mit einem gesunden Vorsprung als Basis. Gerhard Kainz mit 532:511 Kegel (2:2) und Josip Cizmesija mit 548:500 Kegel (3:1) sicherten 69 Kegel Vorsprung und die ersten Mannschaftspunkte. Wie fast üblich, geriet dieser Vorsprung im Mittelpaar wieder in Gefahr. Hans Hoff verlor mit 465:498 Kegel (1:3) ebenso wie Ernst Rühle mit 461:465 Kegel (2:2) und der Vorsprung schmolz auf 32 Kegel. In der Schlusskette sah es nach der 1 Bahn ganz schlecht aus, der Vorsprung schrumpfe auf 2 Kegel. Dann jedoch wurde wieder besser dagegen gehalten. Gerhard Schmid unterlag jedoch mit 470:493 Kegel (1:3), doch Tobias Gmeiner konnte sein Spiel noch mit 531:520 Kegel (2:2) drehen. Die Erleichterung über den glücklichen Ausgang war bei allen deutlich.

23.2.2019 - Tabellenführung mit schlechter Leistung weg: SKV Reutlingen gem. – TV Cannstatt/Freiberg gem. 1 : 5 (1.776 : 1.847 Kegel)

So wird es nichts mit einem weiteren Meistertitel für die gemischte Mannschaft. Nichts zu gewinnen gabs für Dirk Pietsch mit 433:443 Kegel (1:3), für Daniel Neher mit 421:510 Kegel (1:3) und Volker Schmid bzw. dem eingewechselten Ernst Rühle mit 431:435 Kegel (2:2). Eine Mira Niedernhuber allein auf weiter Flur mit 491:459 Kegel (2:2) konnte die deutliche Heimniederlage gegen den Tabellen-Vierten nicht abwenden.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü